Montag, 24. März 2014

Veganer Möhrenkuchen mit Zitronen-Zuckerguss

Möhrenkuchen mochte ich schon als Kind total gern. Allerdings kannte ich ihn bisher nicht in der veganen Variante, aber als ich das Rezept entdeckt habe, musste ich es unbedingt ausprobieren.
Ausserdem finde ich, dass Möhrenkuchen hervorragend zum nahenden Osterfest passt ... einfach zu machen ist er obendrein auch noch und lecker sowieso!
Ein echter Leckerbissen ist dieser vegane Kuchen, der ganz groß Punkten kann!

Für eine 26er Springform mit Rohrbodeneinsatz benötigt man:
  • 400g Mehl
  • 300g Sukrin (kann mit normalem Zucker ausgetauscht werden)
  • 2 TL Natron
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 200g Möhren
  • 400g Sojajoghurt
  • 200ml Sonnenblumenöl
Für den Guss:
  • 250g Puderzucker
  • 4 El Zitronensaft
  • 2 EL Wasser
Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
 
Springform mit etwas Sonnenblumenöl gut einfetten.

Möhren gut waschen, Enden abschneiden und fein raspeln.

Mehl, Natron, Backpulver, Sukrin, Zimt und Salz gut vermischen, beiseite stellen.

Möhrenraspeln mit Sojajoghurt und Öl gut verrühren und dann unter rühren (am Besten in der Küchenmaschine) unter die Mehlmischung rühren.

Teig in die gefettet Form geben, glatt streichen. Bei 150°C Umluft für 40-45 Minuten backen. Holzstäbchenprobe machen, ggf. noch etwas länger backen. 
Kuchen aus dem Ofen holen und in der Form für mindestens eine Stunde abkühlen lassen.

Kuchen vorsichtig stürzen.

Puderzucker, Zitronensaft und Wasser miteinander zu einer homogenen Masse vermischen und dann mit Hilfe eines Esslöffels über den Kuchen laufen lassen.

Zuckerguss trocknen lassen, Kuchen aufschneiden und servieren.

Guten Appetit!  

Inspiriert durch ein Rezept aus der Lecker Bakery Special 2014 No 1.
Hilfreiche Tips:
  • Der Zuckerguss ist nach dem Verrühren aller Zutaten noch sehr dickflüssig, das soll aber so sein, also nicht erschrecken!
  • Man kann den Kuchen auch in der "nicht veganen" Variante mit Natur- statt Sojajoghurt machen, schmeckt ebenfalls hervorragend!


Kommentare:

  1. Huhu, liebes GlamourGirl, da bist Du ja wieder *freu* und gleich mit so einem super Möhrenkuchen!! Den mochte ich als Kind auch schon gern. Lecker!!
    Hab einen wunderschönen Tag und sei ganz lieb gegrüßt und gedrückt,
    Deine Duni :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie toll..wie lieben Möhrenkuchen! Ich hatte keine Rezept gehabt und jetzt dank dir kann den selber backen :) super!
    Allerliebste Grüße :******

    AntwortenLöschen
  3. Oh, sieht der gut aus. Auf dem letzten Foto so richtig schön fluffig, wie ich es gerne mag. Und natürlich ist ein Möhrenkuchen perfekt für die Ostertage. Wenn nicht der, welcher Kuchen dann? ;))

    AntwortenLöschen
  4. richtig toller blog mit wunderschönen bildern und dein design ist auch richtig schön, da stimmt einfach alles:) ♥
    schau doch auch mal bei uns vorbei, würde uns riesig freuen:)
    liebe grüße,
    matea&vera♥♥

    AntwortenLöschen

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber <3

Es ist unnötg Euren Blog im Kommentar zu verlinken, denn das könnt Ihr bereits in der Eingabemaske tun. Aus diesem Grund lösche ich Kommentare die nur dazu dienen Werbung zu machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...