Montag, 17. Februar 2014

Dill-Kartoffelsalat mit Räucherforelle

Ach, Kartoffelsalat kann einfach immer überzeugen...und als ich dieses Rezept in der aktuellen Lecker sah, musste ich es einfach ausprobieren und ich kann Euch sagen, ich bin so begeistert! Ein wenig habe ich das Rezept- wie immer - abgeändert.
Zunächst war ich mir unsicher, ob die geräucherte Forelle nicht zu heftig rausschmecken würde, musste aber feststellen, dass dieser Salat eine perfekte Kombination ist, in der alle Geschmäcker so wundervoll harmonieren, dass man den puren Genuss hat!

Ein absolutes Gedicht und nun mein persönliches Highlight...mmmmmm...ist der lecker!




Für 4 Personen benötigt man:


  • 1 kg kleine Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 5 EL Weißweinessig
  • 1 gehäufter EL süßer grober Senf 
  • 5 Gewürzgurken
  • 1 EL Kapern
  • 250g geräucherte Forellenfilets
  • 1 Bund Dill
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Sukrin (kann mit normalem Zucker ausgetauscht werden)
Inspiriert durch ein Rezept aus der Zeitschrift Lecker März 2014
Die Kartoffeln gründlich waschen und mit der Schale ca. 15 min in kochendem Wasser gar kochen.

Zwiebel schälen und in fein würfeln, in 1 EL Öl glasig anschwitzen. 6 EL Wasser & Weißweinessig zugeben, kurz aufkochen lassen.

Etwas Salz & Pfeffer einrühren, dann den Senf und 1 TL Sukrin unterrühren. 3 EL Öl untermischen und von der Flamme nehmen & beiseite stellen.


Kartoffeln abgiessen und kurz abschrecken.
Kartoffeln halbieren (auch die ganz kleinen!) und in eine Salatschüssel geben, das heisse Dressing darübergeben und alles gut vermischen. Für mindestens 1 Stunde ziehen lassen, besser sind sogar 3-4 Stunden.

Gewürzgurken würfeln, Kapern grob hacken und unter den Salat mischen. Dill fein schneiden und ebenfalls unter den Salat mengen.

Forellenfilets in Stücke zupfen und vorsichtig unter den Salat heben.
Ggf. mit Salz & Pfeffer nachwürzen und je nach Geschmack noch etwas Weißweinessig mit etwas Senf mischen und damit nochmals nachwürzen.

Auf Tellern anrichten und servieren.

Guten Appetit!
Hilfreiche Tips:
  • Ich habe als Senf Händlmaier's Süßen Hausmachensenf verwendet, der gibt den perfekten Geschmack für den Salat. Anderen groben Senf empfinde ich als zu scharf und durchdringend im Geschmack.
  • Lässt sich gut vorbereiten, Kartoffeln mit dem Dressing ziehen lassen, die anderen Zutaten schon schneiden und in geschlossenen Behältern aufbewahren und vor dem Essen alles nur noch kurz vermengen und abschmecken...schneller geht es nicht!

Kommentare:

  1. LECKER!! Danke für den Tipp mit dem süßen Senf - schmeckt bestimmt hervorragend und werde ich auf jeden Fall ausprobieren :)
    Liebes GlamourGirl, ich wünsche Dir einen schönen Tag und schicke die allerliebsten Grüße,
    Deine Duni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So lecker...ich hab einen neuen Lieblingskartoffelsalat! Und bitte :)
      Das wünsche ich Dir auch, meine Liebe!

      Löschen
  2. Und ich habe hier noch nicht meinen Senf dazugegeben... ts. Dabei habe ich die tollen Fotos mehrmals im Feedreader ... nun ja... angesabbert und gedacht, lecker, lecker, lecker! Jetzt um die Mittagszeit könnte ich mir mal direkt eine Portion von deinem Salat aufladen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Jedes Mal wenn ich die Bilder sehe denke ich "Den würd ich gerne schon wieder essen!"...ich kaufe beim nächsten Wocheneinkauf wieder alles dafür ein...er ist einfach so lecker!

      Löschen

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber <3

Es ist unnötg Euren Blog im Kommentar zu verlinken, denn das könnt Ihr bereits in der Eingabemaske tun. Aus diesem Grund lösche ich Kommentare die nur dazu dienen Werbung zu machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...