Freitag, 7. Februar 2014

Bananen-Butterscotch-Trifle

Darf's zum Wochenende mal wieder was Süßes sein? Eine Kalorienbombe deluxe? Ein Genuss dem man einfach nur erliegen kann?

Dann haltet Eure Einkaufszettel bereit, denn an diesem Bananen-Butterscotch-Trifle kommt Ihr keinesfalls vorbei. Es ist so lecker!
 
Für ca. 8 Personen benötigt man:
  • 750g Creme Fraiche
  • 1 Bourbon-Vanilleschote
  • 3 EL Sukrin (kann mit normalem Zucker ausgetauscht werden)
  • 1 EL brauner Zucker + 320g braunen Zucker
  • 2 EL Milch
  • 2 EL hellen Zuckerrübensirup
  • 300g Schlagsahne
  • 80g Butter
  • Salz
  • 4 Schokoladenmuffins
  • 4 Bananen
  • 2 EL Zitronensaft
  • geröstete & gesalzene Erdnüsse
Vanillestange aufschlitzen und das Mark herauskratzen.

Creme Fraiche, das Vanillemark, 1 EL brauner Zucker, 3 EL Sukrin und 2 EL Milch miteinander verrühren und dann mit dem Handrührgerät ca. 3 min cremig schlagen.

Zudecken und im Kühlschrank kaltstellen.

In einem weiten Topf 320g braunen Zucker, Zuckerrübensirup, Sahne, Butter und 2 EL Wasser vermischen und unter Rühren den Zucker bei mittlerer Hitze schmelzen lassen.
Dann 10 min lang einköcheln lassen, bis der Butterscotch sirupartig wird, dabei ab und zu umrühren.
Von der Flamme nehmen und 5-10min abkühlen lassen. Eine Prise Salz unterrühren.

Bananen schälen und in Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft beträufeln und vermengen.

Muffins grob "zerrupfen".

Eine grosse Schüssel nehmen (am Besten aus Glas) und von der Creme etwas hineingeben. Ein paar Bananenscheiben daraufgeben, etwas Butterscotchsoße darübergeben und einige Muffinstücke darübergeben.
Diese Schritte so lange wiederholen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Als oberste Schicht am Besten noch etwas Butterscotchsoße draufgeben und mit gerösteten & gesalzenen Erdnüssen bestreuen.

Für 4-5 Stunden kalt stellen und servieren.

Guten Appetit!

Inspiriert durch ein Rezept aus der Zeitschrift "Lecker" No. 1+2 2014
Hilfreiche Tips:
  • Probiert ganz nach Eurem Belieben aus, welche süßen Muffins Euch in dem Dessert noch schmecken könnten...da ist Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt...wieso nicht mal wieder selber Muffins backen und diese dafür verwenden anstatt sie zu kaufen?


Kommentare:

  1. Aber sehr gern, liebes GlamourGirl, und nicht nur am Wochenende!!!
    Da hast Du aber ein oberleckeres Dessert gezaubert :) Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass diese Kombi hervorragend schmeckt!
    Hab ein wundervolles und erholsames Wochenende und mach's Dir gemütlich!! Ganz viele liebe Grüße und Drücker,
    Duni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kombi ist wirklich grandios...das Süße mit dem dezent Salzigen...ich sag Dir...wundervollst! :)

      Das wünsche ich Dir auch liebe Duni!

      Löschen
  2. Sie hat meinen Kommentar geklaut! Boah, Blaubeere... ich kann auch nur noch "OMG" denken. Oder eher: OMG! Ich will es! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solltest Du an Deinem "ich ess heut alles Tag" unbedingt machen...darin könnte man sich quasi vor lauter Genuss wälzen...so lecker!!!

      Löschen
  3. Das sieht so unglaublich lecker aus! Nichts geht über Creme Fraiche / Schmand / Sahnequark und das ganze Zeug - und vor allem über Schichtdesserts :)
    Ich glaube das Rezept muss ich mal ausprobieren!

    Liebe Grüße aus dem Westen,
    Hannah

    AntwortenLöschen

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber <3

Es ist unnötg Euren Blog im Kommentar zu verlinken, denn das könnt Ihr bereits in der Eingabemaske tun. Aus diesem Grund lösche ich Kommentare die nur dazu dienen Werbung zu machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...