Montag, 6. Januar 2014

[Vegan] Lauch-Quiche

Herzhaft, lecker und winterlich, das ist Quiche für mich. Heute stelle ich Euch die vegane Variante vor, die mir ausgesprochen gut schmeckt und nicht so aufwendig ist, wie man vielleicht vermuten könnte!


Für eine 26er Springform benötigt man:


  • 400g Dinkelvollkornmehl
  • 2 TL Salz
  • 220g weiche Pflanzenmargarine
  • 2 TL Backpulver
  • 70ml Wasser
  • 3 Stangen Lauch
  • 500ml Hafersahne (Sojasahne funktioniert auch)
  • 55g Speisestäkre
  • 200g Räuchertofu
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
Mehl, Salz und Backpulver mischen.

Margarine in Flöckchen unterrühren, Wasser dazugeben und gut kneten.

Eine 26er Springform gut einfetten.

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Lauch gut putzen und in Ringe schneiden, ggf. die Ringe nochmals abwaschen.

Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und in etwas Olivenöl ca. 5 Minuten anbraten.

Den Lauch zugeben und weitere 2-3 Minuten anbraten.

Sahne und Speisestärke mischen und gut unterrühren, bis sich die Speisestärke aufgelöst hat. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.

Lauch und Sahnemischung miteinander vermischen.

Teig in die Springform geben und mit den Fingern gleichmässig in die Form drücken, unbedingt für einen hohen Rand sorgen.

Lauchmischung auf den Teig geben und bei 180°C Umluft für 50-55 Minuten auf mittlerer Schiene backen, sollte die Sahnemischung noch nicht fest sein, ruhig noch einige Minuten draufgeben.

Quiche aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen, lauwarm servieren.

Guten Appetit!

Inspiriert durch ein Rezept aus dem Buch "Vegan Kochbuch Vol. 1" von Attila Hildmann.
Hilfreiche Tips:
  • Lauch neigt dazu innen sehr sandig zu sein, unbedingt gründlich säubern, denn sonst kommt es zum unangenehmen "Knirscherlebnis" beim Essen.
  • Die Quiche schmeckt auch kalt sehr gut, sie lässt sich also auch toll vorbereiten!



Kommentare:

  1. Danke dir für dieses tolle Rezept! Ich liebe Quiche - mal wieder als Einzige aus der Familie... war ja klar. ;) Hast du einen Tipp für leckere Sojasahne oder egal welche? Ich habe beim Tofu himmelweite Unterschiede bemerkt und bin jetzt vorerst bei Taif*un hängengeblieben. Sehr lecker, das Zeug. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte :)
      Ach ich liebe Quiche auch, sie schmeckt einfach so lecker! Und zum Glück bin ich auch nicht die Einzige hier, die sie mag!

      Also ich verwende immer die Sojasahne von Natumi und muss gestehen, die sagt mir persönlich am meisten zu. Aber ich glaube, dass man das wirklich am Besten selber ausprobiert, da die Geschmäcker da ja doch auseinander gehen :)

      Löschen
  2. Uiiii, das ist SO ein leckeres Rezept! Toll, dass es vegan ist! Haha, das Knirscherlebnis kenne ich ;-)
    Meine Liebe, ich wünsche Dir einen supertollen Wochenstart und sende ganz viele liebe Grüße, Deine Duni :)

    AntwortenLöschen
  3. Boah, sieht die lecker aus :)
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab mir das Rezept schon abgespeichert, kurz nach dem Du es gepostet hast, nur ausprobiert habe ich es noch nicht ... kommt noch, klingt nämlich sehr lecker.

    AntwortenLöschen

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber <3

Es ist unnötg Euren Blog im Kommentar zu verlinken, denn das könnt Ihr bereits in der Eingabemaske tun. Aus diesem Grund lösche ich Kommentare die nur dazu dienen Werbung zu machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...