Freitag, 31. Januar 2014

Milchreis-Traum mit hausgemachtem Apfelmus

Die meisten haben Milchreis schon in ihrer Kindheit lieben gelernt. Für mich ist Milchreis Soulfood und Kindheitserinnerung zugleich und dazu noch selbstgemachter Apfelmus...besser geht's einfach nicht.
Heute möchte ich mit Euch mein Rezept dazu teilen, denn meiner Meinung nach kommt diese Leckerei oft zu kurz in der alltäglichen Küche.

Für 5-6 Personen benötigt man
  • 500g Milchreis
  • 2 EL Butter
  • 2300 ml Vollmilch
  • 100g Sukrin (kann mit normalem Zucker ausgetauscht werden)
  • 1 Vanilleschote
Für das Apfelmus:
  • 8 säuerliche Äpfel
  • 2 TL Zimt
  • 400ml Wasser
  • 1 EL Honig

Äpfel schälen und entkernen. In grobe Würfel schneiden und zusammen mit dem Honig, Wasser und Zimt in einen Topf geben. Aufkochen und dann auf kleinster Stufe ca. 20min köcheln lassen, sollte zwischendurch das Wasser verkochen, einfach ein wenig nachgiessen.

Äpfel in ein feines Sieb geben und mit einem grossen Löffel durch das Sieb in eine Schüssel passieren. Nochmals abschmecken und ggf. nachsüssen, der Apfelmus soll aber noch etwas säuerlich schmecken.

Abkühlen lassen.



In einem grossen Topf die Butter schmelzen, Milchreis dazugeben mit der geschmolzenen Butter gut vermengen.
Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen, gemeinsam mit der Milch und dem Sukrin zum Milchreis geben, alles gut vermischen und unter ständigem Rühren einmal aufkochen.

Die Hitze nun auf die niedrigste Stufe reduzieren und zugedeckt für 30min quellen lassen. Alle 5-10min vorsichtig umrühren, damit nichts anbrennt.

Nach 30 min nochmals gut durchrühren, ggf. noch nachsüßen und mit dem abgekühlten Apfelmus servieren. Auch Zucker und Zimt passen sehr gut dazu!

Guten Appetit!
Hilfreiche Tips:
  • Das Umrühren ist beim Milchreis das Wichtigste! Es kann ganz schnell passieren, dass er anbrennt und auch wenn es aufwendig klingt...ich stelle mir immer einen Timer, damit ich wirklich alle 5, spätestens 10 min, umrühren kann. So ist man auf der sicheren Seite.
  • Solltet Ihr den Milchreis kalt essen wollen und ihn abkühlen lassen, dickt er nochmal ordentlich ein. Ihr könnt dann einfach noch etwas Milch zugeben und alles durchrühren, damit er wieder lockerer wird.




Kommentare:

  1. Oh ja! Das ist ein Essen, das Kindheitserinnerungen weckt. Und zu diesem Wetter passt es perfekt! *g* Da wird es den Äpfeln, die hier noch rumliegen, heute mal an den Kragen gehen. Pur sind sie ... na ja... man muss sie nicht essen. Aber im Kompott oder Mus können sie nichts falsch machen. ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, zum Wetter passt es super und das mit dem Äpfeln ist eine gute Idee...als Mus können sie wirklich noch was taugen! :)

      Löschen
  2. ... warum quälst du mich so.. ??? ... ich liiiiebe doch milchreis soooo ... und ich will JETZT welchen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich? Dich quälen?! Aber niemals doch, Schätzelein! Scheint als ob Du Dich in die Küche stellen musst...oder der Mann...für Milchreis lohnt sich das, echt jetzt ;) :P

      Löschen
  3. Liebes GlamourGirl!
    Jaaa...absolut soulfood! Vorallem jetzt, wo es wieder so brrr kalt geworden ist! Yummy :)
    Dir auch ein wunderschönes und erholsames Wochenende. Es grüßt und drückt Dich ganz herzlich,
    Deine Duni ♥

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht aber lecker aus :) Milchreis weckt für mich irgendwie Kindheitserinnerungen ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er weckt auf jeden Fall Kindheitserinnerungen...hach, lecker!

      Löschen
  5. Ooooh ja, ich LIEBE Milchreis, der ist einfach soo gut! Und selbstgemachter ist einfach tausendmal besser als das Zeug, was es schon fertig im Beutel gibt. Ich liebe ihn auch am meisten mit Zimt/Zucker - das wird morgen mein Mittagessen, jetzt schon klar ;).
    Butter hab ich dazu noch nie verwendet, hat das nur geschmackliche oder auch andere Gründe?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht nichts über selbstgemachten Milchreis!
      Butter hat zum einen geschmackliche Gründe und zum anderen klebt er, meiner Erfahrung nach, nicht so schnell am Boden an....rühren muss man ja so oder so ständig, also wenn es dir nichts ist mit der Butter, dann lass sie einfach weg....

      Löschen
  6. Ok, dann teste ich das jetzt mal - Projekt Milchreis kann sofort beginnen ;) - ich sag dir Bescheid, wie's mit der Butter geklappt hat :D

    AntwortenLöschen

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber <3

Es ist unnötg Euren Blog im Kommentar zu verlinken, denn das könnt Ihr bereits in der Eingabemaske tun. Aus diesem Grund lösche ich Kommentare die nur dazu dienen Werbung zu machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...