Montag, 16. Dezember 2013

[Fleisch] Weihnachtshühnchen auf Ofengemüse

Wenn zur Weihnachtszeit die herrlichsten Düfte durchs Haus ziehen, dann ist es nicht nur lecker sondern auch richtig gemütlich.
Generell verwende ich einfach gerne Gewürze beim Kochen und Backen, aber ein weihnachtliches Hühnchen kam mir dabei noch nicht in den Sinn....allerdings habe ich mich in diesem Jahr inspirieren lassen und dabei kam ein oberleckeres & weihnachtliches Essen heraus...knusprige Haut und saftiges, aromatisches Hähnchenfleisch!
Am Besten kombiniert man das Weihnachtshühnchen auf Ofengemüse mit dem vor ein paar Wochen vorgestellten Weihnachtlichen Kartoffelsalat mit Apfel und Zimt...ein Hochgenuss!
Für 1 Weihnachtshühnchen benötigt man:


  • 1 ganzes Hähnchen (ohne Innerein)
  • 2 grosse Stangen Lauch
  • 5 Möhren
  • 1 kleine Bio-Orange
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 Zimtstange
  • 2 Sternanis
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Zimt, gemahlener Koriander, gemahlener Kümmel, edelsüsses Paprikapulver

Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.

Lauch putzen und in ca. 2 cm dicke Ringe schneiden.

Möhren putzen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Lauch und Möhren mischen und in einer Auflaufform geben, zur Seite stellen.

Knoblauch schälen, halbieren.

Bio-Orange vierteln.

Petersilie waschen und trockentupfen.

Hühnchen waschen und trockentupfen. Mit Knoblauch, Petersilie, der Zimtstange, dem Sternanis und der Bio-Orange füllen und mit Hilfe von Zahnstochern verschliessen.

5 EL Olivenöl mit 1 TL gemahlenem Koriander, 1 TL gemahlenem Kümmel, 1 TL Zimt, 1 TL Salz, 1 TL edelsüssem Paprikapulver und etwas Pfeffer verrühren.

Das Hühnchen von beiden Seiten mit einem Backpinsel mit der Ölmischung rundum einpinseln und es dann auf das Gemüse in der Auflaufform setzen.

Bei 150°C Umluft für 80 Minuten braten.

Guten Appetit! 

Inspiriert durch ein Rezept aus der Lecker Christmas Special 2013 Nr. 4.
Hilfreiche Tips:
  • Vor dem Servieren am Besten die "Füllung" aus dem Hähnchen entfernen.
  • Das Ofengemüse lässt sich auch variieren...wer Lust hat kann einfach noch ein weiteres Gemüse nach Wahl dazugeben- einfach mal kreativ sein!


Kommentare:

  1. Sieht wirklich lecker aus. Bei uns daheim gibt es am 1. Weihnachtsfeiertag Gans :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch kein Vorschlag für ein Festtagsmenü sondern generell ein Rezept für die Weihnachtszeit. Bei uns gibt es zu den Feiertagen auch was anderes...

      Löschen
    2. Allein die Bilder machen schon einen ungemeinlichen Hunger. Ich werde es mal versuchten nach deinem Rezept zu backen. Das Ergebnis poste ich am Ende des Abends wieder.
      Vielen Dank für das Rezept

      Löschen

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber <3

Es ist unnötg Euren Blog im Kommentar zu verlinken, denn das könnt Ihr bereits in der Eingabemaske tun. Aus diesem Grund lösche ich Kommentare die nur dazu dienen Werbung zu machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...