Montag, 23. Dezember 2013

[Backen] Weihnachtlicher Orangen-Marzipan-Kuchen

Orangen und Marzipan gehören einfach zu Weihnachten dazu, oder?!
Und diese Kombi in einem Kuchen vereint ist sogar noch besser...da kommt direkt Weihnachtsstimmung auf...
Dieser Kuchen ist unglaublich saftig und gehaltvoll und einfach lecker...


Für eine 24er Springform benötigt man:
  • 250g weiche Butter
  • 200g Sukrin (kann auch einfach mit ganz normalem Zucker ausgetauscht werden)
  • 3 Eier Größe M
  • 110 ml Milch
  • 100g Marzipan
  • 300g Orangenmarmelade
  • 250g Vollkorn-Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 30g Mandelstifte
Den Backofen auf 180°C Ober- / Unterhitze vorheizen.

Eine 24er Springform gut einfetten.

Mehl und Backpulver mischen und beiseite stellen.

Butter und Zucker miteinander schaumig rühren.
Unter Rühren Milch und Eier zugeben.

Marzipan reiben und gemeinsam mit der Marmelade unter rühren dem Teig zugeben.

Mehlmischung löffelweise zugeben und alles gut vermischen, zuletzt die Mandelstifte unterheben.

Den Teil in die Springform füllen und bei 180°C Ober- / Unterhitze für 50 Minuten backen, dann eine Stäbchenprobe durchführen und ggf. weitere 10 Minuten backen.
Wie bereits erwähnt, soll der Kuchen ruhig saftig sein.

Kuchen auf einem Kuchenrost abkühlen lassen, wenn er vollständig erkaltet ist aus der Form lösen.
Den Kuchen am Besten über Nacht ziehen lassen.

Am nächsten Tag mit Puderzucker bestäuben und servieren.

 Hilfreiche Tips:
  • Wer ebenfalls eine Schneeflocke auf den Kuchen "pudern" will kann im www nach "Schneeflocke zum Ausdrucken" suchen...diese ausdrucken ausschneiden und auf dem Kuchen platzieren, ordentlich Puderzucker mit Hilfe eines kleinen Siebes darauf verteilen und die Schablone vorsichtig abheben.
  • Der Kuchen schmeckt auch lecker mit einer fruchtigen Extra-Komponente...zum Beispiel Orangen-Kompott oder Apfelmus. Einfach mal ausprobieren!

Kommentare:

  1. Oh wie lecker!! Den muss ich auf jeden Fall nachbacken :) Die Schneeflocken Deko obendrauf finde ich sooo süß! Liebes GlamourGirl, genieße die freie Zeit, erhole Dich und laß es Dir richtig gut gehen :)
    ganz viele liebe Grüße an Dich,
    Duni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Duni, das werde ich und ich hoffe, dass Du es genauso machst :)

      Löschen
  2. Absolut richtig. Orangen und Marzipan gehören unbedingt dazu. ;) Diesen Kuchen werde ich jetzt zwar nicht mehr nachbacken - aber Weihnachten kommt ja wieder ;) - dafür habe ich mir aber das Rezept für den Apfelpunsch aufgeschrieben und gedenke, den an einem Feiertag zu probieren. Bin schon sehr gespannt! Und wünsche dir frohe Feiertage! Ich hoffe, du musst da nicht arbeiten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Idee und im Notfall kann man ja auch behaupten, dass der Kuchen auch in den Winter passt ;)

      Ich hoffe, dass der Apfelpunsch allen schmeckt und wünsche Dir ebenfalls ein tolles Weihnachtsfest! Ich habe Weihnachten frei, aber Silvester muss ich arbeiten...und das nicht zu knapp....aber hauptsache Weihnachten frei :)

      Löschen
  3. Ich persönlich mag Marzipan überhaupt nicht, liebe dafür Orangen umso sehr. :) Mittlerweile ist es auch zu spät um Sachen für Kuchen zu kaufen aber ich werde mir das Rezept auf jeden Fall notieren und dann im Mai für meinen Papa zum Geburtstag backen. Der liebt nämlich Marzipan!

    Danke für das tolle Rezept! =)

    Ganz liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marzipan mag ich so auch nicht wirklich....aber in dem Kuchen schmeckt man ihn nicht wirklich stark heraus und ich finde, dass es auch immer auf das Marzipan ankommt. Das echte Lübecker Marzipan, das schmeckt auch mir als Marzipanmuffel...hat aber auch seinen Preis.

      Und naja...ob es am 23.12. umd 15 Uhr zu spät ist um die Zutaten zu besorgen sei mal dahingestellt ;) :P

      Löschen
  4. Oh wie mega lecker!
    Nom nom nom
    Habe jetzt Lust auf Stück Kuchen
    Liebste Grüße und bussi meine Liebe

    AntwortenLöschen

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber <3

Es ist unnötg Euren Blog im Kommentar zu verlinken, denn das könnt Ihr bereits in der Eingabemaske tun. Aus diesem Grund lösche ich Kommentare die nur dazu dienen Werbung zu machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...