Sonntag, 27. Oktober 2013

[Kürbis-Special] Fruchtige Kürbis-Salsa

Eine Sache die so richtig fruchtig-lecker und frisch schmeckt und perfekt in die Jahreszeit passt ist Kürbis-Salsa.
Sie schmeckt als Dip zu Rohkost genauso wie zum Käsebrot oder zum Steak. Die Salsa ist schnell gemacht und hält sich im Kühlschrank eine gute Woche. 


Für 4 Personen benötigt man


  • 200g Hokkaidokürbis
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Limette
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 200ml Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Tomaten


Den Kürbis säubern, die Schale muss nicht entfernt werden, entkernen und fein würfeln.

Chili halbieren, entkernen (am Besten Handschuhe tragen!) und in kleine Würfelchen schneiden.
Zwiebel und Knoblauch ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen. Zwiebeln und Kürbis darin bei mittlerer Hitze gut 4 Minuten anbraten, dabei gelegentlich umrühren.
Den Knoblauch und die Chiliwürfel zugeben und kurz mitbraten.

Limette auspressen.

Honig in zu dem Kürbisgemisch geben und warten, bis dieser anfängt leicht zu karamelisieren. Paprikapulver zugeben und alles gut vermischen, dann mit dem Limettensaft ablöschen und gut vermischen.

Wasser zugeben, aufkochen lassen und 5-7 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen.

Gemisch in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab etwas anpürieren, die Salsa soll noch Stückchen enthalten, also eher zurückhaltend und nur kurz pürieren.


Die Tomaten entkernen, Strunk entfernen und nur das Fruchtfleisch würfeln und unter die Salsa rühren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, abkühlen lassen.

Guten Appetit!
Inspiriert durch ein Rezept von Küchengötter.



Hilfreiche Tips:
  • Wer es gern etwas schärfer mag, sollte anstatt einer Chilischote zwei verwenden.
  • Die Salsa schmeckt sowohl kalt als auch warm, je nach Bedarf kann sie auch nochmal ganz kurz leicht aufgewärmt werden.

Kommentare:

  1. Hmmm das hört sich ja sehr lecker an! Das muss ich ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist es auch :)
      Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

      Löschen
  2. Superschoene Fotos! Muss dir sagen, dass ich bei der netten optischen Präsentation alles gelesen hätte. Sogar ein Hundefutter- DIY. ;)) Neulich beim Einkaufen haben mich die Kuerbisse wieder so angelacht und nun muss ich nur mal schauen, welches deiner Rezepte zuerst fällig ist. Ich mag dein Kuerbis-Special. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!!! Das freut mich total!
      Ich bin gerade ernsthaft versucht ein Hundefutter-DIY zu starten :P Aber nein, Kürbis ist mir dann doch lieber! ;)

      Da bin ich ja richtig gespannt welches Rezept Du zuerst wählst :)

      Löschen

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber <3

Es ist unnötg Euren Blog im Kommentar zu verlinken, denn das könnt Ihr bereits in der Eingabemaske tun. Aus diesem Grund lösche ich Kommentare die nur dazu dienen Werbung zu machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...