Donnerstag, 29. November 2012

[Rezension] Während ich schlief von Anna Sheehan

Rose wächst in einem perfekten Umfeld auf, ihre Eltern haben grosse Macht in der Welt und besitzen das größte Firmenkonsortium das man sich vorstellen kann. Es fehlt Rose an nichts.

Für Rose gehört es zum Alltag, dass sie immer wieder für einige Wochen oder gar Monate in einen künstlichen Schlaf, die sogenannte Stase, versetzt wird und währenddessen nicht altert, sondern alters- und entwicklungstechnisch genau dort stehenbleibt wo sie war als sie in Stase gesetzt wurde.

Als sie dieses Mal erwacht, sind jedoch 62 Jahre vergangen. Rose's Eltern haben sie einfach nicht mehr aufgeweckt und man hat Rose's Staseröhre nur zufällig entdeckt. Als sie aufwacht ist sie 16 Jahre alt und vollkommen erschöpft, ausgemergelt und der Lage kaum gewachsen.

Alle die sie kannte und liebte sind weg, ihre Eltern, ihre erste große Liebe...nichts ist mehr so wie es war und zu allem Überfluss ist sie auch noch die Erbin des Firmenkonsortiums ihrer Eltern und hat doch noch nicht mal die Schule beendet.

Bren, der sie aus dem Schlaf geweckt hat ist enger mit ihr verbunden als sie ahnt und Otto, ein menschenähnliches Wesen, dass durch Forscher der Firma ihrer Eltern geschaffen wurde, wird bald ihr engster Vertrauter und das braucht sie auch, denn was sie so nach und nach über ihre Eltern rausfindet und über die Zeit die sie in Stase war, zerstört alles woran sie festhalten konnte und zu allem Überfluss soll sie auch noch eliminiert werden.


Das Buch war ein absoluter Zufallsfund als ich mal wieder nach gutem Lesestoff gestöbert habe. Es fällt eigentlich nicht so recht unter das was mich sonst so interessiert, aber der Klappentext hat mich so gefesselt, dass ich es lesen musste.

Sheehan hat in "Während ich schlief" eine Welt geschaffen die in der Zukunft liegt und die man sich so gar nicht vorstellen kann und in diese Welt wird Rose, nach 62 Jahren Schlaf, einfach hineingeworfen. Man geht mit ihr die ersten, wackligen Schritte in diese neue Welt, erfährt in kleinen Rückblenden mehr über ihr Leben vor der langen Stase-Zeit und so langsam beginnt Rose's Lebensgeschichte sich zu einem Bild zu formen das recht erschütternd ist.

Die Story ist nicht "abgehoben" oder zu futuristisch, im Prinzip erkennt man unsere Welt, so wie sie jetzt ist, in vielen Facetten wieder und dennoch gibt es so viele Veränderungen die einen daran erinnern, dass Rose in der Zukunft lebt. Die zwischenmenschlichen Beziehungen sind kein bisschen anders als sie heutzutage sind und es ist äusserst spannend zu erleben, wie Rose sich in ihrer Rolle, ganz alleine und eigentlich verlassen, in diesem neuen Leben, das sie nie haben wollte, zurechtfindet.

Auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Jedes Kapitel baut die Spannung mehr und mehr auf und mit jeder Seite kann man Rose's Gefühle, Erinnerungen und Schicksal besser verstehen.

Meiner Meinung nach ein absolut gelungenes und unglaublich spannend geschriebenes Buch, das nicht nur etwas für Fans von Fantasy oder Science-Fiction ist...im Gegenteil. Ich glaube, dass dieses Buch auch für Leute geeignet ist, die sich von gegannten Genres eher abschrecken lassen.
Besonders fasziniert mich an diesem Buch auch, dass es der Debütroman von Anne Sheehan ist- beim Lesen würde ich eher davon ausgehen, dass hier eine sehr erfahrene Autorin am Werk war, so stimmig und gut durchdacht und formuliert ist jeder einzelne Absatz. Einfach toll!

Von mir gibt es eine absolute Lese-Empfehlung!


Anne Sheehan hat bereits mit 16 in einer Lokalzeitung einen Fortsetzungsroman veröffentlicht und ging ihrer Leidenschaft des Schreibens seitdem immer nach. "Während ich schlief" ist ihr Debütroman und sie lebt und arbeitet derzeit in Oregon / USA.

Das Buch erschien am 17. Oktober 2011 im Goldmann Verlag und hat ca. 352 Seiten. Preis ca. 12€,  ISBN: 978-3442475650


Kommentare:

  1. Klingt sehr gut! Ich muss wieder mehr deine Büchertipps studieren. Bin doch auch so lese verrückt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen im Club der "Lese-Verrückten" ;)

      Löschen
  2. Klasse Rezension!! Ich lese auch Science Fiction, aber nur wenn es nicht zu futuristisch ist ;-)
    Ich wünsche Dir einen angenehmen Nachmittag! GGGGGGLG, Duni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann könnte Dir das Buch allerdings gefallen! :)

      Auch Dir einen wundervollen Nachmittag und ganz liebe Grüße!

      Löschen

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber <3

Es ist unnötg Euren Blog im Kommentar zu verlinken, denn das könnt Ihr bereits in der Eingabemaske tun. Aus diesem Grund lösche ich Kommentare die nur dazu dienen Werbung zu machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...