Samstag, 10. November 2012

[Rezension] Der beste Tag meines Lebens von Miller & Stentz

Colin ist rein äusserlich ein Teenager wie jeder andere doch er unterscheidet sich sehr von ihnen. Er hat das Asperger-Syndrom.

Was für andere Menschen ganz selbstverständlich ist- die Gesichtsausdrücke anderer Menschen zu sehen und interpretieren, ihr Stimmungen und Gefühle zu spüren, erfassen und verstehen, das ist für Colin nicht möglich.

Er tut sich im Umgang mit anderen Menschen wahrlich nicht leicht, doch alles was logisch ist, das macht für Colin Sinn. Als eines Tages in der Schule ein Verbrechen begangen wird und ein Schuldiger schnell gefunden ist, erkennt Colin, dass man die falsche Person beschuldigt und macht sich daran den Fall aufzuklären.
Für ihn, mit seiner Logik und seinem Verständnis, überhaupt kein Problem.


Über "Der beste Tag meines Lebens" habe ich in einer Frauenzeitschrift gelesen. Für gewöhnlich Falle ich auf die Nase wenn ich mir ein Buch, das in einer Zeitschrift hoch gelobt wurde, kaufe...denn meistens sagen mir die Bücher dann doch nicht zu.
Aber ich konnte nicht anders, das Thema "Asperger Syndrom" finde ich einfach so spannend, dass ich das Buch haben musste.

Das Asperger Syndrom wird bei Wikipedia wie folgt beschrieben:
Als Asperger-Syndrom wird eine tiefgreifende Entwicklungsstörung innerhalb des Autismusspektrums bezeichnet, die vor allem durch Schwächen in den Bereichen der sozialen Interaktion und Kommunikation gekennzeichnet ist sowie von eingeschränkten und stereotypen Aktivitäten und Interessen bestimmt wird. Beeinträchtigt ist vor allem die Fähigkeit, nonverbale und parasprachliche Signale bei anderen Personen intuitiv zu erkennen und intuitiv selbst auszusenden. Das Kontakt- und Kommunikationsverhalten von Asperger-Autisten erscheint dadurch „merkwürdig“ und ungeschickt und wie eine milde Variante des frühkindlichen Autismus (Kanner-Syndrom). Da ihre Intelligenz in den meisten Fällen normal ausgeprägt ist, werden sie von ihrer Umwelt jedoch nicht als Autisten, sondern höchstens als „wunderlich“ wahrgenommen. Gelegentlich fällt das Asperger-Syndrom mit einer Hoch- oder Inselbegabung zusammen. Das Syndrom, das als angeboren und nicht heilbar angesehen wird, macht sich etwa vom vierten Lebensjahr an bemerkbar.   Quelle

Da ich bereits mit Menschen mit Asperger-Syndrom zu tun hatte, war mir Colin's Verhaltensweise also nicht fremd.

Auch wenn hier ein Verbrechen gelöst wird, handelt es sich weniger um einen Kriminalfall als um die Geschichte eines Teenagers der die Welt mit anderen Augen sieht.

Das Autoren-Duo Miller & Stentz zeichnet mit Colin einen sehr liebenswerten Charakter, lässt den Leser an Colin's Gedanken teilhaben und auch an seinen Versuchen seine Umwelt zu verstehen, ihre Gesichtsausdrücke zu deuten, mit ihnen zu interagieren und auch am Familien- und Schulalltag teilzunehmen und Erwartungen gerecht zu werden.
Dabei steht Colin's Sicht der Dinge immer im Vordergrund und gibt dem Leser die Chance die Welt mit seinen Augen zu sehen.

Die Story ist Miller & Stentz absolut gelungen. Selten habe ich ein so sensibles Thema (ein Mensch mit Asperger-Syndrom würde mir wahrscheinlich nicht zustimmen, dass es ein sensibles Thema ist, da es für ihn einfach ein Fakt ist) so wunderbar in einem Roman umgesetzt gesehen.
Das Buch lässt den Leser neue Dinge erfahren und lädt ein zu verstehen wie Colin die Welt begreift und erlebt und das auf eine unterhaltsame und spannende Weise. 

Das Buch ist meiner Meinung nach einfach nur lesenswert!  Von mir gibt es eine absolute Lese-Empfehlung!


Ashley Miller & Zack Stentz arbeiten schon seit Jahren zusammen. Gemeinsam haben sie Drehbücher für  "Thor" und "X-Men: Erste Entscheidung" geschrieben und auch als Schreiber und Produzenten für die Serie  "Fringe" haben sie sich betätigt.. "Der beste Tag meines Lebens" ist ihr erster Roman. 


Das Buch erschien am 20. August 2012 beim Droemer Knaur Verlag und hat ca. 224 Seiten.
Preis ca. 14,99€,  ISBN:  978-3426226285


Kommentare:

  1. bist Du auch so ein Bücherwurm wie ich :)
    Ich lese unglaublich gern, viel und (fast) alle Genre!
    Dieses Buch hört sich durchaus interessant an! Danke für's Vorstellen :)
    Ich wünsche Dir ein gemütliches Wochenende...ist es bei Dir auch so duster? Ich hab schon die Kerzen angezündet :)
    Alles Liebe
    Duni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja...ich lese total viel und gern :)

      Freut mich, dass das Buch Dein Interesse geweckt hat!
      Gemütliches Wochenende werde ich dieses Mal nicht haben...ich muss dieses Wochenende 2 x 12 Stunden Nachtdienst machen und da ist an Gemütlichkeit nicht zu denken! Aber duster ist's hier auch...und so regnerisch!

      Aber ich wünsche Dir ein tolles Wochenende und hoffe, dass Du es geniesst!

      Löschen
    2. oh je...das hört sich nach sehr viel Arbeit an :(
      ich drück die Daumen, dass Du das WE schnell rumkriegst!

      Löschen
    3. Danke! Und bitte weiterdrücken, die letzte Nacht war der Horror und die nächste verspricht nicht besser zu werden...

      Löschen
  2. Klingt wirklich sehr gut. Ich habe beruflich häufiger mit Jugendlichen mit Autismus oder Asperger zu tun, daher werde ich es sehr gerne mal lesen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ist das Buch für Dich bestimmt auch sehr interessant! Lass mich wissen wie es Dir gefallen hat, ja? :)

      Löschen

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber <3

Es ist unnötg Euren Blog im Kommentar zu verlinken, denn das könnt Ihr bereits in der Eingabemaske tun. Aus diesem Grund lösche ich Kommentare die nur dazu dienen Werbung zu machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...