Dienstag, 17. Juli 2012

Aufzug-Spezien

Für gewöhnlich fängt es schon vor dem Aufzug an.

Man beobachtet verstohlen welche Aufzug-Spezies einen diesmal mit seiner Anwesenheit beehrt und hofft das Beste...

Und dann geht's rund.

Man trifft auf den Typ "Labertasche mit Schleimpotential"...sabbelt einem das Ohr ab noch bevor der Aufzug kommt und fängt dann auch noch an zu baggern, frei nach dem Motto "Ich hatte keine Ahnung, dass ich meine große Liebe mal im Aufzug treffen würde!"...hilft nichts, da kann man nur demonstrativ seinen Ehering vorzeigen und hoffen, dass man schnell im 10. Stock ankommt.

Dann gibt es noch den Typ "nette alte Omi oder Opi"...eine ältere Person, ggf. leicht desorientiert, brabbelt vor sich hin und weiss nicht so recht wo aussteigen, fährt unter Umständen den ganzen Nachmittag hoch und runter bis endlich Superwoman zur Rettung eilt.

Auch oft vertreten sind die "Über-Mütter"....mit einem oder mehrern Kindern, immer darauf bedacht, dass der Nachwuchs sich nicht daneben benimmt "Nein Hans-Christoph, nicht der Tante ins Bein beissen!" oder die "Anti-Autoritären Mütter", stets darauf bedacht den Kindern keine Grenzen zu setzen und lautstark zu applaudieren wenn das Kind sich daneben benimmt "Bravo Kevin-Jonas, tritt die Tante nochmal, diesmal noch fester!".

Nicht zu vergessen wären da auch die "Vieltelefonierer"....Smartphone immer am Ohr oder in der Hand, verächtliches Schnauben, gackerndes Lachen und viele andere Geräusche, die entweder vom Handyhalter oder vom Handy selber kommen...vom EG bis in den 4. Stock können sie tatsächlich 5 Gespräche führen!

Und dann gibt es da noch diese ganz unauffällige Spezies. Man nimmt sie im Prinzip gar nicht wahr. Sie sagen nichts, sie atmen nicht, sie sind unsichtbar...sobald sie den Aufzug verlassen denkt man sich "Huch? Wo kam denn der Windhauch her?".

Die "Verliebten Pärchen" gibt es natürlich auch...die Aufzugtür ist noch nicht ganz zu, da drängt er sie schon in die Ecke, Zungen verschwinden in Hälsen und kehlige Laute, geflüsterte Liebesbekundungen und erotische Fantasien werden ausgetauscht und als "Mitfahrer" räuspert man sich dezent, nur, damit das Pärchen nicht vergisst, dass sie nicht alleine sind.

Beste Freundinnen sind auch immer ein Highlight. Gackern und schnattern vor sich hin, kreischen aufgeregt rum, hüpfen auf und ab und bringen den Aufzug dabei gefährlich ins Schwingen und sind meistens voll bepackt mit Tüten und Taschen, Handy und Coffee-to-go Bechern. Immer darauf bedacht den restlichen Aufzug mit den Geheimnissen von Gaby, Helga und Co zu unterhalten.

Und mein Lieblings-Aufzug-Mitfahrer? Ignoriert alle um sich herum, lebt in einer Blase die keinen Kontakt zu anderen zulässt, starrer Blick auf die Etagen-Anzeige gerichtet, der Blick weicht nie ab, die Tür geht auf, ein forsches Schreiten aus dem Aufzug, ein eisiger Hauch lässt die Hinterbliebenen schaudern und während die Aufzugtüren zugehen blickt man dieser forschen Person vollkommen fasziniert hinterher.

Und ich? Ich bin natürlich vollkommen anders. Ich bin die Beobachterin, ich passe mich an um nicht aufzufallen und beobachte die Aufzug-Momente der anderen....oder ich nehme die Treppe!

Kommentare:

  1. Ich bin dein Lieblings-Aufzugsmitfahrer. Ich ignoriere alles und bete, dass es schnell vorbei ist. :razz:

    Im Geiste stelle ich mir vor, wie das wohl wäre, wenn ich mit ausgerechnet den Fahrstuhlinsassen, die das Schicksal mit gerade zugeteilt hat, steckenbleiben würde. :mrgreen:

    AntwortenLöschen
  2. hahahaaaa, das wollte ich auch gerade schreiben, anna. feststecken? hilfe! dann doch lieber mit ein paar aliens und predators durch die dschungel hüpfen.

    und die treppe nehm ich nur in den ersten stock, aber darüber ist sport ;DD

    AntwortenLöschen
  3. Ich geb's zu, ich bin auch mein Lieblings-Aufzugmitfahrer :mrgreen:
    Wer weiss...vielleicht würde so ein Schicksal zu einer lebenslangen Freundschaft führen? Wenn man sich schon so ähnlich ist :P

    AntwortenLöschen
  4. Treppe geht gar nicht und wie gesagt...ich bin wenn ich ehrlich bin, mein Lieblings-Aufzugmitfahrer...!

    Bin ein Mal mit dem Aufzug steckengeblieben und zwar mit mir alleine...was hätte ich darum gegeben wenn noch jemand, egal welcher Spezies bei mir gewesen wär!!!! :P

    AntwortenLöschen
  5. Das mit der lebenslangen Freundschaft könnte sein. Alternativ hätten wir ganz schnell die Nase voll voneinander, weil wir uns zu ähnlich sind... :mrgreen:

    AntwortenLöschen
  6. Das wäre natürlich auch gut möglich ;)

    AntwortenLöschen

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber <3

Es ist unnötg Euren Blog im Kommentar zu verlinken, denn das könnt Ihr bereits in der Eingabemaske tun. Aus diesem Grund lösche ich Kommentare die nur dazu dienen Werbung zu machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...