Freitag, 27. Juli 2012

Abschied nehmen

Unserer Hündin ging es schon seit Wochen nicht mehr sehr gut. Sie hat stark abgenommen, hatte Schwierigkeiten sich zu bewegen und ist oft hingefallen.


Vor 3 Wochen ging es Dir dann wieder richtig gut...man kennt dieses Phänomen ja...seit ein paar Tagen ging es dann richtig rapide bergab. Gestern fiel ihr das Atmen recht schwer und sie ist kaum noch hochgekommen.


Heute war sie während meines Frühdienstes und während mein Mann bei der Arbeit war bei meinen Eltern. Dort hat sie nicht getrunken, nicht gefressen, atmetet immer schwerfälliger und konnte nicht mehr aufstehen.


Als ich um kurz vor 15 Uhr nach Hause kam, war mein Mann schon da...mit einem Blick war die Situation erfasst. Unser Hundemädchen war bereit ihren letzten Weg zu gehen.


Schweren Herzens haben wir sie dann ins Auto gebracht und sind zum Tierarzt gefahren...auf dem Parkplatz sah uns die Tierärztin und hat uns gleich durch die Hintertür in die Praxis gelassen und ohne große Erklärungen war auch für sie sofort klar, dass die Reise unseres Hundemädchens zu Ende ist.


Wir entschieden uns dafür sie erst zu sedieren, bevor sie das endgültige Medikament zum Einschläfern bekommen hat...unsere Süsse hatte, seit wir sie 2003 aus dem Tierheim geholt habe, immer panische Angst vor Tierarzt etc. ...es hat eine Weile gedauert, bis sie verstanden hat wo sie war und da kam die Panik. Doch dann kam die Sedierungs-Spritze und kaum hatte sie die Dosis intus, dachten wir, dass sie schon gestorben ist, denn ihre Atmung war so flach, dass sie kaum wahrnehmbar war. Doch sie atmete noch und es war schwierig eine Vene zu finden für das "endgültige" Mittel.


Als sie es dann gespritzt bekam und um 15.18 Uhr endgültig einschlief, ihr Herz aufhörte zu schlagen, gingen 9 Jahre voller spannender, witziger, nerviger, schöner und gemeinsamer Momente zu Ende. Ich konnte nicht mal weinen. Sie lag da so friedlich und ich habe mir vorgestellt, wie sie jetzt ohne Schmerzen und so agil und fit wie früher über eine Wiese rennt und sich freut...


Im Anschluss sind wir noch in das Waldstück gefahren in dem sie so gern Rumgetobt hat und sind "ihre" Runde im Gedenken an sie gelaufen.


Es ist schrecklich ein Familienmitglied zu verlieren. Wir haben sie mit 4 Jahren aus dem Tierheim geholt, sie war von Geburt an taub und wir haben Tag und Nacht mit ihr verbracht. Jetzt ist sie fort. Gestern dachte ich mir noch "Sie schafft es bestimmt nicht mehr lange...!" und heute denke ich "Gestern dachte ich noch, dass sie länger leben würde...!"


Sie war ein Teil unseres Lebens. Jeden Tag. Wir haben nach wie vor unseren kleinen Hund und unseren Kater...aber unser altes Mädchen, das mit uns umgezogen ist, bei unserer Hochzeit bei uns war und zum Alltag gehörte, das ist jetzt weg.


 Noch vor 2 Tagen habe ich dieses Video mit dem Handy gedreht und da ging es ihr verhältnismässig gut.


Leb wohl, Hundemädchen. Wir vermissen Dich sehr und haben Dich lieb. Danke, dass Du uns für 9 Jahre Deines Lebens ausgesucht hast, damit wir Dir ein zuhause sein konnten.

Kommentare:

  1. Mein ganz tief empfundenes Mitgefühl

    Sabienes

    AntwortenLöschen
  2. Oh Gott, das tut mir so leid, fühl dich mal gedrückt! Ich habe dieses Jahr auch Abschied von meinem Hundemädchen nehmen müssen und tagelang nur noch Rotz und Wasser geheult. Abschied nehmen gehört leider immer mit dazu, und ich hasse diesen Teil...

    Angeblich heilt die Zeit ja alle Wunden, aber leider stimmt das nur zum Teil. Mir fehlt Wendy heute noch so sehr, aber: es war die richtige Entscheidung. Das war bei euch eindeutig auch so. Und unterm Strich ist einfach nur eines wichtig: sie hatte eine tolle Zeit bei euch und ihr habt sie nicht unnötig leiden lassen.
    Alles Liebe
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche euch viel Kraft!
    Lieben Gruß
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Ich weine gerade, denn auch ich weiß das Oscar eines Tages gehen muss.
    Ich fühle mit euch und schicke euch einen vom tiefsten Herzen gemeinten Gruß.

    AntwortenLöschen
  5. :-( Das tut mir so leid, nun hab ich Tränen in den Augen.
    So eine süsse Hundedame, sie kann froh sein, so ein tolles Zuhause bei euch all die Jahre gehabt zu haben.
    Ihr geht es jetzt gut und sie wird trotzdem immer bei euch sein *knuddel*

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde, dass gerade Hunde ja immer bei einem sind. Sie sind einem so nah, immer um einen rum und wenn sie weg sind, dann bleibt so eine riesige Lücke. Ich warte immer darauf, dass wir gleich losfahren und sie vom Tierarzt abholen und sie dann wieder rumwuselt wie eh und je.
    Dass sie nie wieder kommt, das kommt bei mir nur "Brocken-weise" an...

    Ja, es war die richtige Entscheidung, das sagte auch die Tierärztin zu uns...

    AntwortenLöschen
  7. Danke trisch, das ist lieb.
    Ja, es geht ihr jetzt gut. Sie hat keine Schmerzen mehr und muss nicht leiden...

    AntwortenLöschen
  8. Der Gedanke ist schrecklich =( ...ich hoffe, dass Oscar noch ganz viele Jahre bei Euch ist und ihr jeden Tag noch mehr schöne Momente mit ihm erleben dürft!

    Und vielen Dank, Biggy :)

    AntwortenLöschen
  9. Och Mensch... Fühl dich mal virtuell gedrückt von mir. Bleibt der tröstende Gedanke, dass es ihr jetzt besser geht und sie keine Schmerzen hat.... :( Und ich bewundere euch, dass ihr diese schwere Entscheidung zum Wohl euer Hundedame getroffen habt.

    AntwortenLöschen
  10. Naja, Hunde sind einem so treue und liebe Weggefährten und irgendwie ist man es ihnen schuldig den letzten Weg zum einen mit ihnen zusammen zu gehen und zum anderen den richtigen Zeitpunkt zu finden wann man sie gehen lassen muss. Sie hat uns gezeigt, dass sie bereit ist...es ging ihr so schlecht am Freitag, sie ist immer wieder zusammengebrochen und sie konnte einfach nicht mehr. Da wollten wir einfach, dass sie erlöst wird.

    Danke, Anna :)

    AntwortenLöschen
  11. Wirklich traurig. Es ist immer schwer, Abschied zu nehmen.

    AntwortenLöschen

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber <3

Es ist unnötg Euren Blog im Kommentar zu verlinken, denn das könnt Ihr bereits in der Eingabemaske tun. Aus diesem Grund lösche ich Kommentare die nur dazu dienen Werbung zu machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...