Dienstag, 19. Juni 2012

Remington S2002 Haarglätter



Vor einigen Wochen habe ich mir, auf Anraten meiner Friseurin, einen Haarglätter angeschafft. Mein leidiges Problem: mein Pony dreht sich in alle Richtungen und steht ab, egal was ich auch mache. Nicht mal die Friseurin konnte ihn bändigen und es ging mir so auf die Nerven, dass ich mir am liebsten die Haare abrasiert hätte.

Dann ging die Suche los nach einem geeigneten Haarglätter. Bei Amazon habe ich verglichen und gesucht, denn ich war nicht bereit rund 170€ für einen der viel gepriesenen und gehypten ghd Haarglätter auszugeben.

Mein "Versuch die Haare zu bändigen" war ja auch schliesslich nur ein Versuch, denn keiner konnte garantieren, dass der Haarglätter mein Problem löst.

Nach langem Suchen bin ich dann auf den Remington S2002 schmaler Haarglätter Teflon® /Keramikgestossen. Die Bewertungen waren durchweg positiv und der Preis von 18,89€ war unschlagbar. Also habe ich das gute Stück bestellt und hielt es drei Tage später in den Händen. Neben dem Glätter gibt es auch einen handliche Tasche in der man den Glätter locker ins jedem Reisegepäck unterbringen kann.



Der erste Eindruck: liegt toll in der Hand, ist top verarbeitet und man kann die Temperatur mit Hilfe eines kleinen Rädchens regulieren. Einfach nur positiv.

Dann ging es in den Praxistest. Ich war sehr skeptisch, aber ich wollte mein Ponyproblem unbedingt in den Griff kriegen.

Meine Haare habe ich ganz normal geföhnt, habe dann ein Hitzeschutzspray (Bericht dazu folgt in einem extra Bericht) aufgesprüht, den Glätter in die Steckdose gesteckt, die Hitze auf "mittel" gestellt und losgelegt. Die Handhabung ist denkbar einfach und auch für jeden Anfänger problemlos möglich...ich habe die betroffene Region in "handliche" Strähnen geteilt während des Glättens und innerhalb von wenigen Minuten hatte ich das Ergebnis von dem ich seit Jahren nur zu Träumen gewagt hatte! Mein Pony hat sich nicht mehr in alle Richtungen gebogen und ist nicht mehr abgestanden...im Gegenteil, er lag ordentlich, so wie ich es wollte und ich war so begeistert von dem Ergebnis.

Dann der Härtetest...auch nach 12 Stunden, nach Anstrengung, Feuchtigkeit, Wind etc. war mein Pony noch immer so wie ich ihn morgens hingezaubert hatte! Nach dem Schlafen war mein Pony zwar nicht mehr ordentlich, aber immerhin stand er nicht in alle Richtungen ab.

Ich bin absolut begeistert! Absolut begeistert!

Im Übrigen geht das genauso auch mit Locken. Das Schätzchen kann nämlich nicht nur glätten sondern auch große, schöne Locken zaubern die HALTEN!

Es gibt nur zwei Dinge die ich bemängeln kann, die mich aber jetzt nicht sehr stören. Zum einen ist es schade, dass der Glätter keinen "An / Aus- Schalter" hat und so jedesmal ein- und wieder ausgesteckt werden muss. Zum anderen ist da dieser kleine Metallbügel als Fuss auf den man den Glätter stellen kann, der leider immer wegklappt und seinen Zweck eher mäßig erfüllt. Aber weder das eine, noch das andere stört mich so sehr, dass meine Begeisterung irgendwie geschmälert würde.

Zwei wichtige Punkte zur Verwendung sind:

  • Niemals auf nassem Haar verwenden, sonst macht man sich die Haare kaputt.

  • Den Glätter auf einer feuerfesten Ablage ablegen und nach der Verwendung unbedingt den Stecker ziehen und ihn auskühlen lassen bevor Ihr ihn einpackt oder ähnliches.


Mein Fazit: ein top Gerät zu einem unschlagbaren Preis! Dafür gibt es von mir eine absolute Kaufempfehlung!

Kommentare:

  1. Aaaaaah.... ein Remington [allerdings ein älteres Modell]ist es auch bei mir, der meinen Pony bändigt! :razz: Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie ich früher ohne das Teil ausgekommen bin. Ich liebe es abgöttisch und die Rundbürste hat seither ausgedient. Das ist wahrlich mal eine tolle Stylinghilfe! :)

    AntwortenLöschen
  2. Schottland war toll, aber vor allem verregnet, diese Woche bin ich ziemlich "busy", da ein Bekannter hier in der Nähe ist und meine Sachen schon mitnimmt, also muss alles gepackt werden...aber Fr oder spätestens zum nächsten Wochenstart mag ich gerne Bilder posten ;)

    AntwortenLöschen
  3. So langsam geht Dein Aufenthalt wirklich dem Ende entgegen! Viel Spaß beim Packen und ich freue mich auf Bilder!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist sooo wahr! Ich kann mir auch schon nicht mehr vorstellen wie ich mal ohne das Teil gelebt habe! Endlich ist mein Pony keine Katastrophe mehr!!! Die Rundbürste ist im Gegensatz zum Haarglätter aber auch echt wertlos...zumindest im Vergleich!
    Ganz Deiner Meinung, eine tolle Stylinghilfe und scheinbar total wurscht ob es ein älteres oder neueres Modell ist...so lange es seinen Dienst tut :)

    AntwortenLöschen
  5. naja, ich bin ja eh glatt wie schnittlauch ;D, aber ich empfehle es an all die weiter, die stöörisches haar haben (einige nutzen da sogar ein BÜGELEISEN!)

    AntwortenLöschen
  6. Das mit dem Bügeleisen habe ich auch schon gehört...auf die Idee das zu probieren bin ich aber nie gekommen!

    AntwortenLöschen

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber <3

Es ist unnötg Euren Blog im Kommentar zu verlinken, denn das könnt Ihr bereits in der Eingabemaske tun. Aus diesem Grund lösche ich Kommentare die nur dazu dienen Werbung zu machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...