Mittwoch, 2. Mai 2012

EM Abseits ~ Runde 12


Es ist so weit…das EM-Abseits geht in die zwölfte Runde.


Das Thema lautet:



Wir sind Bundestrainer


Den Job möchte ich wirklich nicht haben.


Wenn's nicht rund läuft ist man doch immer der Depp, dann mag einen die ganze Nation nicht mehr.


Erst muss man die ganze Mannschaft zusammenhalten und trainieren, mit Quengeleien, Wehwehchen, Quereln fertig werden, dann rennen Deine elf Hansels hinter einem Ball her, kriegen es aber nicht auf die Reihe, Du stehst am Feldrand und kannst nichts tun, wirst vom Platz verwiesen wenn Du Dich aufregst und bangst die ganze Zeit, dass die Jungs es bloss irgendwie hinkriegen.
Ab und zu überlegst Du ob Du jemanden auswechseln sollst und in der Pause versuchst Du die Leute für weitere 45 Minuten zu motivieren obwohl Du weisst, dass es eigentlich sinnlos ist.
Wenn das Spiel vorbei ist kannst Du entweder verschwitzen Kerlen auf die Schulter klopfen und sagen "Vielleicht beim nächsten Mal!" oder die verschwitzen Kerle umarmen Dich und alle sind happy....aber das ist ja nie das Ende...gleich darauf geht es weiter...gerade stehen für Misserfolge und Siege vor der Presse...Kameras, Fragen, Blitzlichtgewitter...siehst Du gut genug aus? Sieht irgendjemand den Fleck auf dem Jackett? Nebenbei dann noch Fragen zum Privatleben und dem vermeintlichen Krach zwischen dem und dem Spieler- und dann geht der Spaß im Hotel weiter.


Und dann diese unpopulären Entscheidungen! Für gewöhnlich weiss sogar jeder Fußball-Fan alles besser und alle meckern an Deinen Entscheidungen rum. Da ist dann Männer-Schmollen angesagt und das ist gar nicht spaßig.


Vielleicht reisst das Gehalt es wieder raus...aber am Ende wirst Du entweder gegangen weil Du mit dem Team erfolglos bist oder Du kündigst aus Angst davor, dass es (noch weiter) bergab gehen könnte.


Spaß geht anders.


Hut ab vor unserem Bundestrainer...der Job hat es echt in sich und einfach ist er nicht...ich drücke die Daumen, dass die EM rund läuft.


Ich hoffe, dass Ihr auch nächste Woche einschaltet wenn es wieder heisst “GlamourGirl80 LIVE vom EM-Abseits!”

Kommentare:

  1. Toll beschrieben. Ja, dieser Job ist nicht so leicht und durch das Thema wird es wieder deutlich. Auch mal ein schöner Blick über den Tellerrand hinaus.

    LG Mella
    Auch Dir ein Fleißkärtchen geb.

    AntwortenLöschen
  2. Uiii...ein Fleißkärtchen :) Danke!

    Ich finde den Job wirklich alles andere als leicht, aber ich find's toll, dass sich trotzdem immer jemand findet der ihn macht...was wohl auch daran liegt, dass es ja doch eine Ehre ist den Job machen zu dürfen :)

    AntwortenLöschen
  3. Eine Ehre und ein Fluch, wenn du mich fragst, vor allem wenn man den Job ernst nimmt! Aber du beschreibst das Innenleben eines Trainers der seinen Job gut machen will ausgezeichnet. - Was mich ganz zu der Meinung bringt: ich will den Job auf gar keinen Fall machen! - Danke für Deinen Beitrag GrüßleSusanne
    p,s. "Männer-Schmollen" - ein herrliches Wort!!!!! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Männer-Schmollen war ein wahrer Geistesblitz ;)

    AntwortenLöschen
  5. Bei dem Fleck auf dem Jackett brauchst du dir beim Bundestrainer in der Regel keine Sorgen machen. Für Interviews und TV Aufritte nach dem Spiel bekommt die nochmals neue Bekleidung um auch gut auszusehen. Außderm trägt Jogi ja gern sein blaues Sweat :)

    AntwortenLöschen
  6. "Vielleicht reisst das Gehalt es wieder raus…aber am Ende wirst Du entweder gegangen weil Du mit dem Team erfolglos bist oder Du kündigst aus Angst davor, dass es (noch weiter) bergab gehen könnte"

    ich glaube das Gehalt ist bei manchen eine Art Schmerzensgeld - Lebensplanung kannst bei einem Trainerjob ohnehin nicht haben..

    AntwortenLöschen
  7. Da hast Du wohl recht...ich finde den Job ziemlich hart und bewundere, dass die Trainer das alles so aushalten und packen....

    AntwortenLöschen

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber <3

Es ist unnötg Euren Blog im Kommentar zu verlinken, denn das könnt Ihr bereits in der Eingabemaske tun. Aus diesem Grund lösche ich Kommentare die nur dazu dienen Werbung zu machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...